CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)

Mediation


Konflikte gibt es überall - sie entstehen schnell.

In meiner Coaching Praxis erlebe ich immer öfter, dass Menschen in Konflikten feststecken und sich nicht mehr so verständigen können, wie sie es gerne hätten.
Diese Konflikte haben ohne Unterstützung von außen oftmals Auswirkungen, die zu anstrengenden Geschäftsbeziehungen, zermürbendem Miteinander, Abbruch von Karrieren, Gefühlen von Unzufriedenheit und so manches Mal auch zu gesundheitlichen Problemen führen.

Wörtlich übersetzt heißt Mediation: Vermittlung in Konflikten.

Der Mediator steht dabei zwei "Kraftfeldern" - nicht mehr nur 2 Individuen gegenüber. Oftmals ist die Schädigung des Gegners wichtiger als der eigene Nutzen. Die zwischen-menschlichen Spannungen werden in der Mediation thematisiert und aus dem Wege geräumt.


Mediation ist dabei ein sehr kraftvoller Ansatz und...

Flyer Mediatoren Team
...ermöglicht es, so zu kommunizieren, dass andere Sie besser verstehen. Und dass Sie die anderen besser verstehen.

...hilft Zeit, Energie und Kosten für oftmals jahrelange, nervenaufreibende Gerichtsverfahren sparen.

...verhilft zu Lösungen, die für alle Seiten fair und akzeptabel sind.

...ist sofort einsetzbar, schnell und effizient.

...stellt den Frieden in den Familien beispielsweise bei Auseinandersetzungen um einen lebzeitigen Erbausgleich oder bei Erbschaften wieder her.

...kann bei Trennung und Scheidung einen Beitrag dazu leisten, dass Druck und Angst von den Kindern genommen werden, die unter der Trennung ihrer Eltern leiden

...ermöglicht es, Anliegen klar und verständlich auf den Punkt bringen.

...führt zu tragfähigen Ergebnissen.

...ist vertraulich und freiwillig.

...hilft den Konfliktparteien selbständig besser ihren Konflikt zu lösen, anstatt Richter, Schiedsmänner oder Amtsvormund für sie entscheiden zu lassen.


Die Lösung des Konfliktes ist auf die Zukunft ausgerichtet. Zum Beispiel: "Wie wollen wir Arbeitsbeziehungen künftig gestalten?" Es geht nie um die Klärung der Schuldfrage.

Jeder kommt zu Wort und kann sein Anliegen äußern. Dabei wird nicht bewertet und beurteilt.

Die Konfliktparteien sind in der Lage, sich gegenseitig zu hören.

Die in der Mediation erlernten Methoden lassen sich auf andere Bereiche des Lebens anwenden.

Dirk Brandt ist ausgebildeter Mediator nach den Richlininen des Bundesverbands Mediation.



"Nichts ist einfacher, als sich schwierig auszudrücken, und nicht ist schwieriger, als sich einfach auszudrücken."  Karl Heinrich Waggerl